2018

Am Mittwoch, den 04. April 2018 wurden wir um 08:51 Uhr zu einem Brand landwirtschaftliches Objekt im Gemeindegebiet Lambrechten alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stand ein Stadel des Reithofs bereits in Vollbrand. Trotz des raschen Eingreifens der zahlreichen Feuerwehren brannte dieser komplett nieder. Ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude konnte jedoch erfolgreich verhindert werden. Die im Stadel untergebrachten Pferde konnten ebenfalls vor dem Feuer gerettet werden. Nach Mithilfe bei den Löscharbeiten konnte die FF St. Martin gegen 12:30 die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Fahrzeuge: Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug

  • 01 tn_IMG_5357
  • 02 tn_IMG_20180404_092853_resized_20180404_124428317

Am Sonntag, den 25. März 2018 fand in St. Martin i. I. der Palmsonntagsumzug statt. Die Besucher marschierten mit Ihren Palmbuschen und Palmbäumen durch das St. Martiner Gemeindegebiet. Um die Sicherheit des Zugs gewährleisten zu können, wurden von der Feuerwehr temporäre Sperrungen durchgeführt.

 

  • tn_DSC_1229
  • tn_DSC_1232

Am Samstag, den 03.03.2018 um 13:27 wurden wir mit den Einsatzstichworten Brandverdacht und Rauchentwicklung zum Hofwirtshaus alarmiert. Den Notruf rief eine aufmerksame Passantin, welche durch den Alarmton des Rauchmelders und die Rauchentwicklung alarmiert worden war. Am Einsatzort öffneten wir das Tor zum Müllraum. Ein Restmüllcontainer dürfte durch heiße Asche zum Glosen begonnen haben. Dieser wurde ins Freie gezogen und mittels eines HD- Rohres abgelöscht. Nach kurzem Lüften der Räumlichkeiten konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Fahrzeuge: Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

  • tn_IMG_5228
  • tn_IMG_5231

Am Donnerstag, den 15.03.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr St. Martin i. I. zur Mittagszeit zu einem nicht ganz alltäglichen Unfall mit einem Traktoranhänger gerufen. Ein Achsbruch am Hänger dürfte zu dem Zwischenfall, bei dem die geladenen Heuballen auf die Hausruckstraße B 143 kippten, geführt haben. Nach Errichtung der Straßensperren wurde mit der Bergung der Heuballen und des Hängers begonnen. Zufällig kam ein Holztransporter der Firma Zierler beim Unfallort zum Stehen. Ohne zu zögern half der Chauffeur des besagten Fahrzeuges mit seinem Kranaufbau bei den Aufräumarbeiten mit. Durch diese Hilfsbereitschaft war es uns möglich den Einsatz zeitnah zu beenden und die Straße wieder für den Verkehr frei zu geben.

Eingesetzte Fahrzeuge: Kommandofahrzeug, Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

  • tn_003
  • tn_004

Am Mittwoch, den 28.02.2018 wurden wir um 09:06 Uhr zu einem Brandmeldealarm zur Firma Großfurtner alarmiert. Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Der Sprühnebel eines geborstenen Heizungsrohres führte zum Täuschungsalarm. Nach dem Rückstellen der Brandmeldeanlage konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge: Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug

  • tn_IMG_6685
  • tn_IMG_6690
nach oben
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework