Anmelden

Türöffnung mit Unfallverdacht am 2.9.2017

Die Feuerwehr St.Martin wurde am 02.09.2017 um 16:45 Uhr von der BWST Ried zu einer Türöffnung mit Unfallverdacht alarmiert. Eine ältere Dame ist in Ihrer Wohnung gestürzt und konnte noch das Rote Kreuz verständigen jedoch die Wohnungstür nicht mehr öffnen, da die Haustüre versperrt war, wurde vom Roten Kreuz die Feuerwehr verständigt, um ihnen Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Mit der Drehleiter der Feuerwehr Ried wurde ein Zugang über ein Fester in die Wohnung geschafft. Die Person konnte der Rettung übergeben werden. Die Einsatzkräfte konnten anschließend wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


Fahrzeug: LFB-A / KDO-F
Mannschaftsstärke: 15

 


Verkehrsunfall in Breitenaich 08-2017

Mit dem Einsatzstichwort Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Feuerwehren St. Martin und Ort am 31.08.17 um 16:56 nach Breitenaich im Gemeindegebiet St. Martin alarmiert.

Beim eintreffen der Feuerwehren wurden die Verletzten bereits vom Roten Kreuz und Dr. Novak versorgt.
Dar keine Personen eingeklemmt waren wurde nach abstimmung mit der Polizei mit den Aufräumarbeiten begonnen.

Nach runde eineinhalb Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder in Feuerwehrhaus einrücken.

 


 

Unwetter und Sturm am 22.8.2017

Am 22.08.2017 um 17:40 Uhr wurde die Feuerwehr St. Martin alarmiert. Durch den heftigen Sturm des vergangenen Wochenende war ein Baum auf ein Haus gestürzt und muste geborgen werden. Mit hilfe von der FF Ried mit dem Kran konnte der baum geborgen werden.






Unwetter und Sturm am 19.8.2017

Am 19.08.2017 um 08:30 Uhr wurde die Feuerwehr St. Martin alarmiert. In den Morgenstunden wurden weitere Sturmschäden der vergangenen Nacht sichtbar und abgearbeitet.

Fahrzeug: LFB-A / KDO-F
Mannschaftsstärke: 10





Unwetter und Sturm am 18.8.2017

Am 18.08.2017 um 23.26 Uhr wurde die Feuerwehr St. Martin zu Zahlreichen Einsätzen von der BWST Ried alarmiert (hautsächlich Bäume über Straße und auf Dach)

Fahrzeug: 1 TLF 2000 / LFB-A / KDO-F
Mannschaftsstärke: 19






Unwettereinsätze 08-2017

Kurz nach Mitternacht am 06.08.2017  wurde der Bezirk Ried und das Stadtgebiet Ried von schweren Unwetter heimgesucht. Die Feuerwehr St. Martin wurde um 01:08 und um 10.05 Uhr zur unterstützung der Überflutungen (Wasserschäden)der FF Ried alamiert.

Fahrzeug: 1 TLF 2000 / 1 KDOF
Mannschaftsstärke: 16



Suchaktion am 16-07-2017

Ein 67-jähriger Pensionist aus Senftenbach fuhr am 16. Juli, um 0:30 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Weindorfer Landesstraße in Richtung Senftenbach. Im Gemeindegebiet von St. Martin/Innkreis kam er aus unbekannten Gründen zu Sturz, ließ das Fahrrad am Fahrbahnrand liegen und ging zu Fuß nach Hause. Gegen 1:05 Uhr fand ein Pkw-Lenker das am Fahrbahnrand liegende Fahrrad und verständigte die Polizei. Da am Gepäcksträger ein Rucksack mit einigen frisch gekauften Lebensmitteln angebracht war, wurde eine nächtliche Suche im Nahbereich des Auffindungsortes durch die Sektorstreife Aurolzmünster und Diensthundestreife der Diensthundeinspektion Ried eingeleitet, welche jedoch negativ verlief. Zumal eine Zuordnung des Fahrrades bis zum Morgen des 16. Juli, erfolglos verlief, wurde ab 8:55 Uhr eine Suchaktion am Auffindungsort des Fahrrades im dortigen teilweise unwegsamen Au- und Waldgebiet gestartet, an der sich die Feuerwehren St.Martin/I und Senftenbach sowie die Diensthundestreife der DHI Ried und der Polizeihubschrauber "Libelle" beteiligten. Im Zuge der Suchaktion kam von einem Feuerwehrmann ein Hinweis auf den eventuellen Fahrradbesitzer. Im Zuge einer sofortigen Überprüfung der vermeintlichen Person konnte diese um 10:15 zu Hause nahezu unversehrt angetroffen werden.

 


Verkehrsunfall am 08-07-2017

Die Freiwillige Feuerwehr St. Martin wurde am 08.07.17 um 19:55 Uhr von BWST Ried zu einem Verkehrsunfall gerufen. Am Abend des 08. Juli kam es auf der Hördlholz Bezirksstraße zu einem Verkehrsunfall, der Traktorfahrer wollte den Kreuzungsbereich überqueren und übersah aus bisher unbekannter Ursache den ankommenden PKW, durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Fahrzeug und kam am Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen die sich PKW befanden unbestimmten Grades Verletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die Verletzten schon vom RK und Notarzt erstversorgt und anschließend ins Rieder Krankenhaus abtransportiert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle Großräumig ab, nach absprach der PI Aurolzmünster wurde das Frack mit dem Last 1 der Feuerwehr Ried geborgen, anschließend wurde die Straße noch von den herumliegenden Trümmern und ausgelaufenen Betriebsmitteln gereinigt und es konnte um 21:30 wieder eingerückt werden.

Mannschaft: 16 Mann

Fahrzeuge LFB-A2, TLFA-2000, KDO

 


Ast über Straße am 07-07-2017

Am 07.07.2017 um 19:59 Uhr wurde die FF St. Martin alarmiert. Einsatzgrund war Ast im Baum am Troßkolm Höhe Wimmer Hörndelholzstraße. Beim eintreffen am Einsatzort wurden festgestellt das ein Ast vom Baum brach und dieserblieb in einen darunter Liegenden Ast hängen. Dieser wurde mittels Denka-Lift entfernt

Fahrzeug: 1 KDO-F, 1 L-FBA, 1 Denke-Lift
Mannschaftsstärke: 11




Herzlich Willkommen bei der FF St.Martin



Einsatzbekleidung: Einen Schritt in die Zukunft und vor allem für die Sicherheit der Mannschaft der Feuerwehr St. Martin stellte die durchgeführte Neuanschaffung der Einsatzbekleidung dar kosten ca. 16000,-€[i]



[i]

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Zusätzliche Informationen